Über

Über …

Porträt Schamanische Begleitung Ruhr

„In den einfachen Dingen ist eine Menge Medizin.“

Seit fast zwanzig Jahren ist der Schamanismus natürlicher und selbstverständlicher Teil meines Lebens. In dieser Zeit hatte ich das große Glück, dass mir an entscheidenden Stellen großartige, kraftvolle LehrerInnen begegnet sind.
Schritt für Schritt und mit immer neuen Aufgaben und Herausforderungen entwickelte es sich zu meiner heutigen Arbeit, in der sich das Gelernte und meine Erfahrungen bündeln und harmonisch ergänzen.

Qualifikationen

Das eine Lernen …

Studienabschluss Magister M.A.

Gelernte Journalistin (Print, Hörfunk, Recherche)

Ausgebildete Mediatorin
(Friedensbildungswerk Köln)

Zusatzkenntnisse in Gewaltfreier Kommunikation/ Schwerpunkt Empathie

Viele Jahre Stimmbildungs- und Gesangsunterricht
(Funktionelle Stimmbildung), Chor

Anleitung in der Meditationspraxis bei Sayadaw U Tejaniya, Burma und Bhante Sujiva, Meditationszentrum Pauenhof e.V./ Niederrhein

10 Jahre Öffentlichkeitsarbeit im Gesundheitssektor

Entwicklung und Umsetzung zahlreicher Kulturprojekte

… und das andere …

Viele Jahre schamanische Praxis und regelmäßiges Training im Council,
unter anderem bei:

Dusty XIV., Baumschamane in uralter Tradition aus England;

Lee und Bob Nitsch von der nordamerikanischen Friedensstifter-Kultur der Seneca;

Manitonquat und Ellika, die die ursprünglichen Weisungen der Wampanoag-Indianer vermitteln.


Von vielen Begegnungen auf meinen Wanderungen und Reisen

In der Arbeit als ehrenamtliche Sterbebegleiterin

Von der Natur und Mutter Erde

team member

… und das viele, was noch kommt!

Meine Arbeitsweise

Mit Respekt, Herz und Ehrlichkeit.
Für eine gute Zusammenarbeit sind mir wichtig, vorab Anliegen, Möglichkeiten, Wünsche und Kosten zu klären und einen Raum zu haben für Fragen und Antworten, falls sich etwas verändert.

Teilnehmer und Klienten meinen …

  • „Du hast die Dinge auf den Punkt gebracht, das gibt Klarheit und Erleichterung.“
  • „Es ist wieder alles ins Fließen gekommen, als hätte es zuvor einen Stau gegeben.“
  • „Mit deiner sanften und beständigen Unterstützung hilfst du dem Anderen, weiterzugehen.“
  • „Kaum bist du da, kommen alle versteckten Themen auf den Tisch, auf so leichte und freundliche Weise.“
  • „Jetzt verstehe ich, was mit Zuhören gemeint ist. Das eröffnet ganz neue Dimensionen von einer Begegnung.“ (Council)
  • „Erstaunlich! Der Raum, in dem wir uns begegnen, wird größer und gleichzeitig kommen wir uns näher.“ (Council)

Und dann gibt es noch …

die vielfältige, immerwährende und wunderbare Präsenz der Natur!

team member

Älteste Helfensteine

An dem Kraftplatz "Helfensteine" bei Kassel zeigt sich dieses verschmitzte Gesicht einer Großmutter mit Nickelbrille, wenn man sie von Norden erreicht.

team member

Freunde Andalusien

Innig scheinen die Gesichter von Wasser und Berg Stirn an Stirn zu liegen.

team member

Elfe Niederlande

Ein zartes Gesicht taucht in der puscheligen Pflanze auf.

team member

Herz… Österreich

... in den Wolken. Unbearbeitet!

team member

Kopf Mülheim

Was in so einem Wassertropfen alles zu entdecken ist...

team member

Edles Profil Norwegen

Sanft und mit geschlossenen Augen ruht sie eigentlich liegend.

team member

Baum-Geist Norditalien

Gelassen schmunzelnd wirkt diese Ur-Lärche. Sie ist um die 2000 Jahre alt. "Bäume sind die Säulen der Welt. Der Himmel wird auf uns herabfallen, wenn alle Bäume gefällt sind", ist dort zu lesen.